Flugzeugtaufe in Münchberg

Eingetragen bei: Historie | 0

Einer der 1. Vereine, welche eine Flugzeugtaufe abhalten konnten, waren die Münchberger. Natürlich wollten wir sehen, wie so etwas gemacht wird, da von uns noch keiner an einer Segelflugzeugtaufe teilgenommen hatte. Die Taufe war im April 1952. Getauft wurde ein „SG38“ und ein „Grunau Baby“.

Die Kameraden H. Hanft und  A. Nagel fuhren deshalb nach Münchberg, um zunächst einmal den Schulgleiter zu sehen, denn  unsere „Kiste“ war ja schon im Bau und wir hatten noch keine fertige Maschine gesehen und um der Taufe beizuwohnen, da wir ja Ähnliches vorhatten.

 

Der bekannte Röhnflieger und „Vater“ der Segelflieger Oskar Ursinus, aus Frankfurt am Main war auch in Münchberg und hilt die Festrede.

 

 
zurück zur Übersicht „Historie“